News

Pan-Mythos: Sanfte Musik mit Panflöten

Zehn Flötistinnen und zwei Flötenspieler, die zusammen den Verein Pan-Mythos Schwyz bilden, luden am Sonntag 5. Dezember 2010 zum Adventskonzert ein. Begleitet wurden sie von der Harfenistin Giulia Schlüchter aus Schwyz.

Ibach – Mit Advents- und Weihnachtsliedern aus der ganzen Welt brachten sie die gut besuchte katholische Kirche St. Anton zum Klingen und entführten die Gäste in die Welt der Panflötenmusik. Obwohl die Musikanten von Pan-Mythos das ganze Jahr hindurch üben und Auftritte haben, zählen die Adventskonzerte in verschiedenen Ortschaften im Kanton Schwyz und Uri zu den Höhepunkten. Gerne nehmen darum einige Panflötenspielerinnen auch zusätzliche Einzelstunden bei Luciano Poli. Als Musikalischer Leiter hat er auch in diesem Jahr das Adventskonzert einstudiert. Im Einzelunterricht bei Poli verfeinerten sie die Technik des Panflötenspiels oder übten zum Teil auch ihre Soloparts.


Weihnachtslieder aus aller Welt

In diesem Jahr wählte Poli 20 verschiedene Advents-, Weihnachtslieder und Spirituals aus, die aus Ländern wie Rumänien, Bolivien, Spanien, aber auch Tschechien, Deutschland oder Österreich stammen. Das begleitende Harfenspiel von Giulia Schlüchter aus Schwyz passte hervorragend zur besinnlichen Panflötenmusik. Dezent, aber gekonnt und bestimmt fügte sie sich ins Ensemble der Panflötengruppe ein. «Viele der Lieder habe ich selber und passend zu den Panflötenspielenden von Pan-Mythos arrangiert», verriet Poli. Als Musikalischer Leiter führte er nicht nur gekonnt durchs Konzert, sondern übernahm beim deutschen Weihnachtslied «Ich steh an Deiner Krippe hier» einen Solopart und überzeugte mit seinem Panflötenspiel.


Applaus bei fast jedem Stück

Ebenso begeistert war das Publikum von dem Zusammenspiel zwischen Poli und seiner Musikschülerin Olivia Laimbacher. Zusammen trugen sie das Stück «Oh du fröhliche» vor. Pan-Mythos entführte die Gäste aus dem Alltag in eineWelt der sanften Musik. Das Konzertprogramm bot viel Abwechslung und bereitete dem Publikum grosse Freude. Gerade deswegen konnten es die Gäste nicht lassen und applaudierten nicht erst am Ende des Konzertabends, sondern nach fast jedem Stück. Besonders gut spielten sie die Stücke «Ein König wird kommen» und «Gloria in excelsis Deo». Mit diesem Stück wollten sie das Konzert beenden. Die Zuhörerinnen und Zuhörer wollten sich aber erst nach der Zugabe «Little Drummer Boy» von Pan-Mythos verabschieden. In diesem Stück stachen die beiden Solistinnen Beatrice Schuler und Margrit Ulrich hervor.

Quelle: Bote der Urschweiz

07.12.2010 12:20 Alter: 8 Jahre